Hilfreiche Technik im @lltag
Ein Projekt zur Implementierung altersgerechter Assistenzsysteme
in der Alten Post in Weyhers

Die Gemeinde Ebersburg verwirklicht in Kooperation mit dem Verein Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal e. V. ein Projekt, um hilfreiche Technik im Alltag lebensnah und praktisch zu demonstrieren. Ziel ist die Förderung des selbständigen und komfortablen Wohnens von Menschen mit alters- und gesundheitsbedingten Einschränkungen und die Entlastung von Angehörigen.

Die traditionelle Mehrgenerationenfamilie unter einem Dach ist heute eher die Ausnahme, die jüngeren Familienmitglieder sind meist erwerbstätig oder wohnen nicht mehr im gleichen Ort. Dadurch werden auch die gegenseitige Unterstützung und die möglichen Hilfeleistungen weniger. Gleichzeitig werden die Menschen zunehmend älter und leben mit Gesundheits- und/oder Mobilitätseinschränkungen alleine zu Hause. Durch diese beiden Entwicklungen entstehen neue Anforderungen!

In dem im Sinnes- und Therapiegarten gelegenen Treffpunkt „Alte Post“ in Weyhers bekommen Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, hilfreiche Technik für den Alltag unter realen Bedingungen zu sehen, anzufassen und den Umgang damit auszuprobieren. Ab Sommer 2016 sind Schulungen und Führungen für Menschen geplant, die diese hilfreiche Technik testen und den Einsatz erlernen möchten. Beispiele hierfür sind: ein Herdüberwachungssystem in der Küche, sensorgesteuerte Regelung von Wärme und Licht sowie Fürsorgemöglichkeiten über ein Smart-Home System, die Gefahrenerkennung über Rauchmelder, der Einsatz eines Hausnotrufsystems, eine komfortable Videosprechanlage für die Haustür, Orientierungsleuchten mit Bewegungsmeldern, sichere Treppenhandläufe, usw.

Kontakt:
Der Gemeindevorstand der Gemeinde Ebersburg
Ansprechpartnerin: Susanne Beh
Schulstr. 3, 36157 Ebersburg
Tel.: 06656 98211
AAL-Projekt@ebersburg.de